Gesundheitsseminar

NEWSTART®

Starten Sie mit uns in eine neue Lebensqualität

 

Veranstalter: Adventgemeinde Aalen in Zusammenarbeit mit dem DEUTSCHEN VEREIN FÜR GESUNDHEITSPFLEGE e. V.

Referent - Kornelia Todtleben DVG-Gesundheitsberaterin.

 

Mit unserem Newstart® - Programm, den acht natürlichen "Ärzten", werden Sie auf die Ganzheitlichkeit des Menschen aufmerksam gemacht. Hier wird Ihnen gezeigt, wie eng das körperliche, seelische und geistliche Wohlbefinden miteinander verbunden ist.

Neustart® - ist eine Einladung zu einem Neubeginn. Wir möchten Ihnen Anregungen geben, wie Sie ihr Leben gesundheitlich neu gestalten können.

 

NEWSTART®

(Nutrition, Exercise, Water, Sunlight, Temperance, Air, Rest, Trust) macht auf die Ganzheitlichkeit des Menschen aufmerksam und zeigt, wie eng das körperliche, seelische und geistliche Wohlbefinden verbunden ist.
NEWSTART ® wird auch mit dem Akronym WERTVOLL (Wasser, Ernährung, Ruhe, Trimmen, Vertrauen, ohne Drogen leben, Licht, Luft) beschrieben .


ERNÄHRUNG
Für die meisten Menschen scheint eine vegetarische Kost die gesündeste Ernährung zu sein. Es gibt viele wissenschaftliche Publikationen, die nachweisen, dass Vegetarier eine höhere Lebenserwartung haben und auch Zeit ihres Lebens weniger krank sind. Viele Menschen haben eine dramatische Besserung ihrer Gesundheit erlebt, als sie sich auf eine rein pflanzliche
Kost umgestellt haben. Vegetarische Ernährung kann als Heilkost bei Herz-Gefäß-Erkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, Arthritis und Allergien mit Erfolg angewandt werden.

BEWEGUNG
Regelmäßige Bewegung ist eine Lebensnotwendigkeit. Viele Studien weisen die vielfältigen Vorteile regelmäßiger Bewegung nach. Wir brauchen uns nicht gleich in einem Fitnessstudio anzumelden, denn eine der besten Bewegungsformen ist spazieren gehen. Dazu brauchen wir nur Zeit, Motivation und gute Schuhe.

WASSER
Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Ohne Wasser gibt es kein Leben. Sämtliche Zellen und Organe sind darauf angewiesen, genügend Wasser zu bekommen, um perfekt zu funktionieren. Wer gesund bleiben will, braucht jeden Tag eineinhalb bis zwei Liter (sechs bis acht Glas) Flüssigkeit; an warmen Tagen mehr als an kühlen. Die meisten Menschen trinken nicht genug Wasser. Verlieren wir etwa ein Prozent unseres Körpergewichtes an Wasser, dann sendet der Körper ein Durst-Signal. Doch ist das Durstgefühl sehr unzuverlässig. Wer erst bei Durst trinkt, füllt nur Zweidrittel des eigentlichen Flüssigkeitsbedarfs nach. Also beugen Sie vor. Trinken Sie, bevor der Durst kommt. Ein gutes Merkmal ist die Farbe des Urins. Er sollte wenigstens einmal am Tag ungefärbt sein. Ein hellgelb bis wasserklarer Urin bedeutet gute Wasserversorgung des Organismus.

SONNENLICHT
Wir alle brauchen Sonnenlicht, um Vitamin D zu produzieren. Wenn die Sonne auf Gesicht und Hände scheint, genügen zehn bis 15 Minuten pro Tag, um genügend Vitamin D für das ganze Jahr zu produzieren. Sonnenlicht ist aber auch ein natürliches Desinfektionsmittel. Außerdem hat Sonnenlicht die Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken und den Blutzucker zu normalisieren. Allerdings kann zu viel Sonnenlicht der Haut schaden. So ist besonders in den Sommermonaten Schutz vor Sonnenbrand wichtig.

MÄSSIGKEIT
Mäßigkeit ist kein geläufiges Wort für den modernen Menschen. Wir haben uns daran gewöhnt, vieles unmäßig zu machen: Essen, Trinken, Rauchen, Fernsehen, Arbeiten, Sport ... Die goldene Regel der Mäßigkeit heißt: „Auf alles verzichten, was mir offensichtlich schadet, und maßvoll benutzen, was mir gut tut."

FRISCHE LUFT
Ohne Sauerstoff gibt es kein Leben. Trotzdem atmen die meisten Leute nicht richtig. Beobachten Sie einmal Kinder, wie sie atmen. Der Brustkorb hebt sich nur ganz wenig. Die untersten Rippen dehnen sich aus und der Bauch hebt sich. Beim Ausatmen läuft alles wieder rückwärts. Der Bauch senkt sich, der untere Teil der Brust zieht sich zusammen und der ganze Brustkorb wird kleiner. So sieht normales Atmen aus. Leider haben viele Erwachsene vergessen, wie man richtig atmet. Sie atmen nur mit der Brust, aber nicht mit dem Bauch. Die Folge sind Müdigkeit, schlechte Laune, sogar Depression. Deshalb: geben Sie sich mehrmals täglich eine ”kräftige Sauerstoff-Spritze” durch mehrmaliges tiefes Atmen bei offenem Fenster. Lüften Sie regelmäßig, besonders in den Räumen, in denen Sie sich längere Zeit aufhalten, wie Schlafzimmer oder Büro.

RUHE
Um gesund zu bleiben, müssen wir uns ausruhen. In dieser Zeit regeneriert sich unsere Körperenergie. Nehmen wir uns ein Beispiel an unserem Herzen. Eine Herzsystole dauert ungefähr 1/10 Sekunde. Die restlichen 9/10 der Sekunde in der Diastole ruht sich das Herz aus. Nur so ist es möglich, dass es die schwere Arbeit, das Blut zu pumpen, Jahrzehnte aushält. In vielen anderen Organen unseres Körpers können wir einen ähnlichen Arbeits- und Ruhezyklus beobachten. Das gilt besonders für viele Drüsen und die Leber. Als „göttliches Anti-Stress-Programm“ hat uns der Schöpfer einen wöchentlichen Ruhetag gegeben. Die Bibel nennt ihn Sabbat. Ihn hat Gott gesegnet, weil er uns an diesem Tag Erholung geben und uns Gutes tun will.

GOTTVERTRAUEN
Der Mensch ist ein Geschöpf mit vielen verschiedenen Bedürfnissen und Sehnsüchten. Sogar Atheisten geben zu, dass wir nicht vom Brot allein leben. Wir brauchen Lebenssinn und Freundschaften, um geistlich zu gesunden. Tägliche Gemeinschaft mit Gott, Besinnung und Gebet werden uns Freude, Kraft, Zufriedenheit und Liebe bringen.

Dr. med. Peter Pribis